Sonntag, 22. Mai 2016

Tomaten/Peperoni/Sonnenblumen/Trichterwinden Anzucht 2016

Bei dem tollen Wetter gestern war ich natürlich gleich wieder im Garten anzutreffen. Die Tomaten und Peperoni wollten endlich ihren Platz auf der Terrasse einnehmen. Also schnell Terrassenecke fegen, Töpfe sauber machen, mit frischer Tomaten-/Gemüseerde befüllen und los!

Da sind sie nun - 3 Tomaten (1x Heinz, 2x Vilma) und 2 Peperoni. Da blüht sogar schon eine!

Ich würde sagen die Anzucht war erfolgreich! Vor allem wenn ich die Pflanzen größentechnisch mit denen vom letzten Jahr vergleiche. Aber auch die Kleinen vom letzten Jahr wurden groß und die Ernte war super. Ich hoffe, dass das auch dieses Jahr wieder klappt!

Dann habe ich gestern das Blumenbeet startklar gemacht. Witzigerweise habe ich beim Grubbern Keimlinge entdeckt, die wie Kapuzinerkresse aussehen. Ich dachte die ist einjährig?! Na, mal abwarten, die habe ich natürlich stehen lassen! Außerdem habe ich meine drei Sonnenblumen eingepflanzt. Die Minisonnenblume durfte auch gleich mit ins Beet. Bevor ich sie jetzt nochmal umtopfe, dachte ich, dass sie es im Blumenbeet doch besser hat. Ansonsten habe ich eine wilde Blumenmischung  gesät. Saatbomben, die zur Schmetterlingswiese werden, Bienenwiese, Wunderblumen, Bechermalven, Löwenmäulchen und Bartnelken. Einen Großteil der einjährigen Blümchensaat, die ich hier so liegen hatte. Ist ja nun wohl wirklich das letzte Jahr des Beetes (wenn das mit der Gartenhütten nächstes Jahr klappt), da finde ich einjährige Pflanzen auf jeden Fall besser. Mal sehen, ob/wann etwas keimt!

Trichterwinde #1 durfte gestern auch aus dem Frühbeet aus- und in den Pflanzkasten am Terrassensichtschutz einziehen. Einen Platz hatte ich dort noch frei. Dann mal los meine Kleine, schön wachsen/ranken und später bitte auch blühen.

Trichterwinde #2 hat ihren Platz im Staudenbeet gefunden. Der Rankobelisk war ja die ganze Zeit nur Deko, jetzt dient er halt (wieder) einer Trichterwinde als Stütze :)

Da ist sie, ganz klein zwischen den Tulpen und Stauden, die langsam echt Gas geben. Nur meine schwarze Stockrose rechts macht mir Sorgen, die dümpelt da nur so vor sich hin. Ich hoffe sie fängt sich bald, die war doch auch gar nicht so günstig.

Im Frühbeet ist es jetzt regelrecht leer! 3 Trichterwinden habe ich noch, für die muss ich noch einen Platz finden. Vielleicht stelle ich sie mit einer Art Rankgerüst als Sichtschutz vor die Kompostkiste mit ins Blumenbeet, mal sehen!

Wohin die anderen Planzen verschwunden sind, das zeige ich euch im nächsten Posting!

1 Kommentar:

Schöne Dinge von Sonnenblume hat gesagt…

Oh bist du fleißig...
einjährige Pflanzen bilden wohl auch manchmal Samen aus und vermehren sich so... das scheint deine Kapuzinerkresse wohl gemacht zu haben.
Bei uns ist alles voll Bohnenkraut im Gemüsegarten... das hat letztes Jahr geblüht und sich massenweise vermehrt... nachdem wir letztes Jahr Kompost vom Kompostwerk untergehoben haben sogar sehr...
Grüße Sonnenblume