Sonntag, 10. April 2016

Ausgesät und Gemüse Anzucht Update IV

Nachdem ich in dieser Woche noch Gemüse- und Pflanzenerde besorgt und gestern die oberste Schicht in die Hochbeete gebracht habe, konnte ich heute endlich das Gemüse in den Hochbeeten aussäen. Vorher hatte ich aber noch mit Hilfe meines Gartentagebuchs die Fruchtfolge geplant und meinen Plan mit den guten und schlechtern Pflanzpartnern studiert. Wir wollen ja gute Ernteerfolge erzielen!

Neben den Kräutern habe ich eine Reihe für den Kohlrabi freigelassen, daneben habe ich bunte und rote Radieschen, daneben grünen und roten Eichblattsalat und Spinat gesät.

Im zweiten Hochbeet habe ich Porree, Möhren und Lauchziebeln gesät. Da ist noch viel Platz, aber es müssen später ja auch noch die Zucchinipflanzen mit rein.

Apropos Zucchini. Am 06.04.16 habe ich diese im Zimmergewächshaus gesät. In die 4 Quelltabletten in der mittigen Reihe habe ich rechts zwei runde gelbe Zucchini und links zwei gelbe längliche Zucchini und in die erste Reihe Sonnenblumen gesät. Bei einer der Sonnenblumen und einer länglichen Zucchini kommt der Kern jetzt hoch, ob das wohl bedeutet, dass die Kerne keimen? Ich bin gespannt!

Im Frühbeet konnte ich gestern zwei erste Kohlrabi-Keimlinge entdecken.

Die Tomaten und Peperoni entwickeln sich wirklich nur sehr langsam, deshalb habe ich angefangen sie vorsichtig zu düngen und am Wochenende noch Tomaten-/Gemüseerde in die Töpfe gemischt. Vielleicht hilft es ja!?

Und weil ich in Saatlaune war habe ich heute einfach einen Frühbeet-Versuch gestartet und zwar habe ich 10 Stockrosen und 5 Trichterwinden ausgesät. Die Prunkwinden für unseren Terrassensichtschutz und die Stockrosen für "vor der Mauer". Mal sehen, ob das etwas wird.

1 Kommentar:

Nadine Buhl hat gesagt…

Finde ich klasse, ich bin bisher leider nie besonders erfolgreich im selbst säen gewesen.
Aber du gehst das ja auch richtig professionell an mit Fruchtfolge und so.
Hut ab und gute Erfolge.

Liebe Grüße, Nadine