Montag, 1. Februar 2016

Ein Hauch von Frühling

Sobald der Schnee weg ist und der Garten so grün aussieht, bekomme ich Sehnsucht nach Frühling. Nach der Arbeit fahre ich jetzt auch nicht mehr im Stockfinsteren nach Hause, das fühlt sich schon mal gut an! Und als meine Mum mir gestern weiße Tulpen schenkte, zog der Frühling in unser Wohnzimmer ein.

Früher konnte ich Tulpen nicht viel abgewinnen. Durch meinen Heuschnupfen konnte ich mich daran nie lange erfreuen. Komischerweise ist der Heuschnupfen besser geworden seit wir hier wohnen (obwohl während der Bauphase wirklich viele Bauleute echte Probleme mit den Pollen hier hatten). Warum auch immer, ich kann jetzt auch Blumen mit Blüten ins Haus holen *freu*.

Mein erster Frühlingsversuch mit weißen Crocussen, die ich mir am 03.01.16 beim Möbelschweden mitgenommen hatte, ging fürchterlich nach hinten los. Die Blätter wurden immer länger und wurden dann braun! Ich weiß nicht, ob sie ihren Platz bei den kleinen Zuckerhutfichten nicht mochten oder zu wenig Licht hatten... Dass man das Grün eigentlich nicht abschneiden soll weiß ich, aber bevor ich die Zwiebeln wegschmeiße bzw. in den Schuppen lege, dachte ich, dass ich den Crocussen jetzt einfach noch eine Chance gebe. Mehr als kaputtgehen können sie ja nicht und ich lerne aus solchen Dingen. Ich bin ja erst seit letztem Jahr Hobbygärtnerin.

Wie auch schon bei den Crocussen hat mein Bauchgefühl mir eigentlich gesagt, dass es für blühende Hortensien viel zu früh ist, aber ich konnte sie einfach nicht stehenlassen. Unsere Terrasse ist zurzeit so "tot", dass ich unbedingt eine schöne Pflanze brauchte! Also kam sie mit!

Die kleine pinke Hortensie, die dort normalerweise stand, ist natürlich auch noch da, die muss jetzt aber erstmal beschnitten werden und darf sich dann in einer ruhigeren Ecke ausruhen bis es im Frühling irgendwo in die Erde geht :) Oder doch in einen größeren Topf? Ich weiß es noch nicht. Sven hat mit mir geschimpft, dass er nicht überall rosafarbene Hortensien im Garten haben mag *schnief*. Ich weiß gar nicht was er hat, bisher sind es doch nur zwei *hihi*. Na ja und die Beiden auf der Terrasse + die neue Weiße! Ich liebe Hortensien!!!

Der kleine Buchs ist auch immer noch nicht eingetopft. Immerhin hat er jetzt erstmal einen sicheren Stand, bei all dem Sturm den wir schon wieder hatten. Aber da ich ihn eventuell doch lieber irgendwo in den Garten setzen möchte, habe ich ihn gar nicht erst in einen Topf gepflanzt. Nur wohin im Garten? Immer diese Entscheidungen :P

Ein bisschen Farbe ist auf der Terrasse gestern auch noch dazu gekommen und zwar in Form von Nelken. Ich mochte diese Blumen früher nie so wirklich leiden, aber seitdem ich letztes Jahr auf dem Gartenfestival den weißen Topf im Hintergrund gekauft habe und die Nelken bis jetzt immer wieder angefangen haben zu blühen, habe ich meine Meinung zu ihnen geändert. Da ich mich bei den Farben nicht entscheiden konnte, habe ich einfach pink, rot und weiß mit pink mitgenommen. Die passen doch super in die kleine Zinkwanne.

Meine Gaultheria hat leider sehr gelitten, jedes Mal bei Wind ist sie von der Blumentreppe gekippt. Heute habe ich sie mit auf den Pflanztisch gestellt, dort bleibt sie jetzt hoffentlich stehen. Ich muss gestehen, dass ich sie zwischendurch nicht viel gegossen habe, das sieht man ihr auch an. Vielleicht kann ich sie ja noch retten. Ich habe gerade gesehen, dass sie ganz niedliche Blüten bekommen kann, da wäre sie ja für den Garten auch sehr schön. Nur wohin? Da ist sie wieder, die Frage der Fragen. Schlimm, wenn man noch nicht alles fertig hat. Man möchte die Pflanzen ja auch nicht ständig versetzen müssen.

Keine Kommentare: