Freitag, 22. August 2014

Kürbisbeet und unser Garten

Lange habe ich {hier} nichts mehr von mir hören lassen, was daran liegt, dass ich nicht auf all meinen Blogs das Gleiche posten möchte. Aktuelle Haus- bzw. Gartennews veröffentliche ich weiterhin in unserem Bautagebuch und Kreatives auf meinem Hauptblog. Und nur Dinge, die ich mir mit Sternen drauf gekauft habe, sind ja auch langweilig anzusehen. Jedenfalls für andere ;) Deshalb habe ich mir überlegt hier jetzt auch meine Gartenbilder zu posten. Die haben auf dem Hausbaublog nichts zu suchen, jedenfalls nicht in der Menge wie ich sie gern zeigen würde.

Erinnert ihr euch noch an mein Kürbisbeet, welches ich im Juni auf unserem "Acker" angelegt habe? Hier habe ich mal eine kleine Chronik geschrieben. Das Kürbis-/Zucchini-/Sonnenblumenbeet ist in diesem Jahr mein ganzer Stolz. Ich freue mich jeden Tag darüber. Ich habe bisher 7-8 Zucchinis geerntet, lecker! Durch die kalten Temperaturen zurzeit wachsen die Zucchinis langsamer, aber das ist auch okay, ich muss ja auch gegen an essen können.

Mein Hokkaidokürbis! Leider hat die Pflanze nur diesen einen Kürbis hervorgebracht, aber der sieht wirklich klasse aus und wird auch bald geerntet. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie Kürbis gegessen habe. Aber es ist toll, dass der erste Kürbis, den ich je probieren werde, aus meinem eigenen Garten stammt :) Die Hokkaidopflanze verabschiedet sich jetzt auch langsam. Erst haben die Blätter Mehltau bekommen und jetzt geht die Pflanze langsam ein. Ich habe aber gesehen, dass es in der Nachbarschaft überall so ist, also mache ich mir da jetzt mal keine Gedanken.

Der Butternut hingegen ist ein Spätzünder wie es scheint. Erst wucherte und rankte er wie blöd und jetzt trägt er. Dieser Butternutkürbis verfärbt sich schon langsam gelblich/bräunlich. Neben diesem sind noch mehrere ganz kleine Butternutkürbisse dran, mal sehen ob da noch einer von kommt.

Ja und seit dieser Woche haben meine Sonnenblumen auch endlich Köpfe! Die sind in die Höhe geschossen wie nichts Gutes und dann hat es eine Weile gedauert bis sie Köpfe bekommen haben. Zwei sind jetzt geöffnet, die musste ich gestern Morgen vor der Arbeit schnell knipsen. Ich freue mich so über meine Sonnis, auch wenn sie leider immer zu den Nachbarn rüberluschern. Mein Dad hatte die Sonnenblumen angezüchtet und sie scheinen es hier zu mögen.

Auf dem ersten Bild könnt ihr sehen, dass ich mir eine Physalis gekauft habe. Ich wollte schon immer eine Lampionblume haben! Mal sehen wo sie später ihren Platz finden wird. Und in die Betonröhren haben wir Chinagras gepflanzt. Langsam sammeln sich hier ein paar Pflanzen an. Meine Eltern haben uns schon vor einiger Zeit eine Hortensie mitgebracht, sie steht in einem Kübel vor unserer Haustür. Meine Großeltern haben uns eine gelbe Chrysanteme mitgebracht, diese steht bei uns unter dem Carport und ich freue mich jeden Tag, wenn ich ins Auto einsteige oder nach Hause komme, weil die einfach toll aussieht vor dem Schuppen/unter'm Carport. 

Und vor knapp zwei Wochen haben wir uns zwei Buchsbaumkugeln gekauft, die wir vor's Haus gestellt haben. Das hatten wir schon die ganze Zeit vor, aber erstmal darauf verzichtet, weil unsere rechte Vorgartenseite noch nicht fertig ist. Das war uns jetzt aber egal :P

Wir haben heute unseren letzten Arbeitstag und dann endlich zwei Wochen Sommerurlaub. Ich hoffe zumindest, dass es nächste Woche wie angekündigt wieder wärmer wird! Dann steht bei uns wieder der Garten auf dem Plan. Hochbeet Nr. 2 zu Ende mauern, Acker umgraben, Bewässerungssystem installieren, planieren und dann endlich Rasen säen. Hach, ich freue mich schon auf das Endergebnis und nach dem Urlaub bin ich bestimmt gleich wieder urlaubsreif *kicher*.

1 Kommentar:

Danii E hat gesagt…

Hallo JayJay,
gut Ding will Weile haben ;0)
Da haben sich die kleinen Pflanzen aber toll entwickelt. Die Sonnenblumen sind wirklich groß.
Du hast Recht, zum Ende geht die Kürbispflanze ein das ist völlig normal.......
Ein schönes, fleissiges Wochenende
Lieben Gruß
Danii