Montag, 23. Mai 2016

Eingepflanzt!

War das nicht ein herrliches Wetter am Wochenende? Endlich habe ich im Garten mal die Punkte von der To Do Liste streichen können, die ich noch offen hatte.

Zum Beispiel wollten die Fallrohrblumentöpfe neu bepflanzt werden. Als ich Donnerstag nach der Arbeit spontan bei Jawoll war (was für ein Reinfall, die hatten da nur noch 5 Pflanzen stehen und ich mag doch so gut wie keine Sommerblumen leiden!) hatte ich einen 6er Tray Fuchsien mitgenommen. Die sehen in den Kästen doch niedlich aus. Dieses Mal habe ich die Pflanzen richtig mit Erde eingesetzt. Zuletzt hatte ich die Blümchen ja nur in den Plastikbechern reingestellt, aber das gefiel mir nicht gut.

Haha, hier im Vorgarten könnt ihr auch Svens Künste im Düngen mit der Schaufel sehen. LOL! Wir werden auf jeden Fall nochmal mit dem Saatwagen nachdüngen. Der ganze Garten hat zurzeit diese wunderschönen dunkelgrünen Schlangenlinien. 

Unsere Harlekinweide, die wir Anfang März gepflanzt hatten, sieht leider im Vergleich zu allen anderen etwas traurig aus. Aber immerhin hat sie im ersten Jahr schon ein paar Blätter. Wir gehen mal davon aus, dass sie zurzeit all ihre Kraft in die Wurzelbildung steckt. Hoffentlich ist das keine Einbildung!

Ins Schattenbeet habe ich am Samstag den Wasabi und am Sonntag den Bärlauch gepflanzt. Außerdem habe ich noch einige Ableger vom kleinen Immergrün abgetrennt und drum herum verteilt. (Schattenbeet, weil (bis auf vormittags) hier eigentlich keine Sonne hinkommt)

Im Elfenbeet habe ich die vertrockneten Primeln ausgegraben und noch weitere Ableger des kleinen Immergrün gesetzt. Hoffentlich wachsen sie an!

Sven war so lieb und hat mir zwei Schrauben in die Mauer geschraubt, so dass ich eine Schnur für meine Clematis spannen konnte. Der Rankobelisk ist einfach viel zu klein dafür. Wir haben das Band jetzt erstmal hängen lassen, da ich nicht weiß wie schnell die Clematis rankt. Wir könnten sonst noch einmal solch eine Strecke für sie abbinden.

Ich finde es echt erstaunlich wie viel Immergrün aus den drei Pflänzchen vom letzten Jahr geworden ist. Hoffentlich klappt das im Elfenbeet genau so!

Am Sonntag haben wir es auch ENDLICH geschafft den Platz neben dem Flieder von dem fürchterlich langen Gras zu befreien und die 4 Stockrosen einzupflanzen!

Und wir haben endlich den am 08.05. gekauften Storchschnabel gepflanzt. Der stand die ganze Zeit auf der Terrasse und wurde schon immer größer.

Da vor die Mauer haben wir ihn gesetzt. An die Stelle kommt man nämlich mit dem Rasenmäher nicht. Also schnell Rasen/Unkraut weg gemacht und Storchschnabel reingesetzt. Langsam bekommt unser Grundstück alles zurück, was damals auch hier wuchs. Während der Bauphase ist nämlich neben dem Flieder auch der Storchschnabel im Bereich der ehemaligen Kastanie der Baustelle zum Opfer gefallen.

Am Samstag haben wir die erste Charge Radieschen geerntet. Die gab es zum Mittag *lecker*.

Außerdem habe ich den Zitronenthymian noch einmal ausgegraben und ein Stück weiter nach links zum Schnittlauch gesetzt. So hat der Kohlrabi mehr Platz für seine Blätter. Neue Radieschen habe ich natürlich auch gleich gesät.

Die erste Erdbeere ist auch erntereif! Hmm!

Das Strauchbasilikum habe ich von Hochbeet 1 in Hochbeet 2 gesetzt. Hier hat es definitiv mehr Platz! Der Brokkoli macht zurzeit echt einen Satz! Bei den Zucchinipflanzen habe ich jetzt weitere alte Blätter entfernt. Die Pflanzen bilden ja gerade neue nach oben wachsende Blätter aus und blühen auch ganz schön.

Im hinteren Teil von Hochbeet 2 habe ich gestern noch den 2. Teil Porree, Möhren und Lauchzwiebeln gesät, außerdem eine Reihe Radieschen und noch den Rest vom Lauchzwiebel Saatband eingebuddelt.

Tja, jetzt sind die Hochbeete auch voll und ich muss mich gedulden. Eigentlich müssten noch zwei Kohlrabi vom Frühbeet in eines der Hochbeete umziehen, mal sehen, ob ich dafür noch irgendwo einen Platz finde.

Innen am Terrassensichtschutz - also in Richtung Terrasse - blühen zwei der Clematis jetzt auch. Hier "The President" mit riesengroßer blau violetter Blüte.

Und "Fujimusume" erfreut uns mit drei purpur blauen Blüten.

Und ich erfreue mich an meiner neuen Tischdeko. Die Zinkschale habe ich schon ewig, auch die Schwimmkerzen vom Möbelschweden liegen hier schon lange in meinem Kerzenschrank. Und als ich dann letztens in einem Laden die grüne Schwimmschale fand, da wusste ich, dass ich mir meinen Traum vom "Terrassenteich" in abgespeckter Form halt doch erfülle. Sven ist natürlich überhaupt nicht begeistert, aber ICH finde es toll!

Keine Kommentare: