Dienstag, 19. April 2016

Pflanzenmarkt am Kiekeberg

Am Wochenende war wieder Pflanzenmarkt beim Kiekeberg Museum in Harburg. Seit wir hier wohnen bzw. einen Garten haben, hatte ich davon schon öfter in der Zeitung gelesen, wir hatten die Termine bisher allerdings immer verpasst. Das kommt davon, wenn man die Lokalzeitungen nicht gleich, sondern erst im Laufe der Woche beim Frühstück durchblättert. Dieses Mal hatte ich den Termin jedoch rechtzeitig gesehen und überlegt, ob wir dahin fahren.

Obwohl das Wetter am Sonntag ein wenig mistig war und wir EIGENTLICH auch gar keinen Platz für neue Pflanzen haben, sind wir dann doch los zum Kiekeberg. Immerhin fahren wir nur eine halbe Stunde. 9,00 Euro Eintritt pro Person, wie beim Gartenfestival in Thedinghausen letztes Jahr, da hatte ich die Eintrittskarten ja gewonnen. Bevor wir losfuhren dachte ich noch, dass es "für nur Blumen gucken" doch sehr teuer ist, zumal wir uns das Museum erst im letzten Jahr angesehen haben. ABER ich hatte nicht mit der Masse von 132 Ausstellern/Ständen gerechnet. Es war einfach ein Traum! Und bei all den Pflanzen hätte man eh nicht auf die tollen Häuser und Museumsausstellungen geachtet. Also gut, dass wir das alles schon kannten. Nur an den Tieren kam ich nicht vorbei, da musste ich immer nochmal schnell gucken *g*.

Hach, da geht dem Hobbygärtner doch das Herz auf! Trotz Regenschauern - zwischendurch war es auch etwas windig und kühl - egal! An diesem Stand haben wir auch gleich etwas ergattert!

Ich hätte ständig Bilder knipsen können, doch ich wollte auch die Atmosphäre genießen und nicht andauernd mit dem Handy vor der Nase herumlaufen. Einiges habe ich aber festgehalten. 

Z. B. diese tolle Idee mit dem Zinkeimer. Ich träume doch schon soo lange von einem Zinkwannenteich auf unserer Terrasse. Sven möchte das aber nicht, weil wir dicht am Deich wohnen und er Angst vor Mücken-/larven hat. Aber dieser Eimer wäre ja schnell geleert, so dass immer frisches Wasser drin wäre.

Mir geht es doch eigentlich auch nur um die Schwimmdeko und eine Schwimmkugel, so wie hier. Die Idee mit den Blüten ist natürlich wunderschön und man braucht gar keine Seerose. So einen Eimer habe ich allerdings nicht mitgenommen. Vielleicht tut es ja auch eine Schale für den Tisch :) Ich habe sogar eine im Schuppen, fällt mir da gerade ein. Ahhh!

Als wir weitergingen entdeckten wir diese schlummernde Katze auf dem Reetdach. Als ich das Foto geknipst habe, standen da allerdings schon ein paar mehr Leute und das Kätzchen hatte genau in diesem Moment die Augen geöffnet. Trotzdem süß!

Das Museum ist schon toll angelegt. Wer noch nicht da war - ein Besuch lohnt sich!

Ist das nicht ein toller Farbklecks? Hätte ich am liebsten sofort mitgenommen!

Auf dem Bild kommt es leider gar nicht so rüber, aber das war vielleicht eine Farbpracht. Ich mag Rhododendren eigentlich nicht, aber da gab es massenweise Minivarianten, die schon echt niedlich waren. Aber nein, wir sind standhaft geblieben.

Ich war auf der Suche nach Storck Schokoladenrosen (das sagt Sven immer *lol*) Stockrosen und Sven wollte gerne noch eine Minze kaufen, nachdem wir die Mojito Minze ja aus dem Hochbeet genommen haben, weil sie nicht schmeckte. Und nach Beetsteckern und Deko gucke ich immer, aber wie viele Beetstecker brauche ich denn noch? Ich habe doch gar nicht genügend Beete für alle, die ich jetzt schon habe *hüstel*.

Also beschränkte sich unser Einkauf auf 4 Clematis für den Terrassensichtschutz, eine "schwarze" Stockrose, eine "schwarze" Königskerze, Chili Lauch, Bärlauch, Grapefruit Minze und Wasabi. 

Wieder zu Hause angekommen ging es gleich ab in den Garten. Chili Lauch - habt ihr davon schon einmal gehört? Wenn ich danach bei Google suche finde ich nichts. Ich habe die Pflanze nun neben den Schnittknoblauch ins Hochbeet gesetzt. Ich bin gespannt was das wird! Ich dachte an so etwas wie Schnittlauch oder eben Schnittknoblauch. Oder wird es vielleicht eine Lauchstange? Dafür fänd' ich 4,00 Euro dann aber doch echt viel. Wir lassen uns überraschen! Sven konnte daran einfach nicht vorbei, also haben wir den Chili Lauch ganz am Ende doch noch mitgenommen. In dem Zuge habe ich die glatte Petersilie schnell mal weiter nach links gesetzt. Gut, dass ich sie im "Becher" ausgesät hatte. Mir kam der Platz zwischen den Kräutern nun doch etwas zu groß vor. Nun habe ich noch drei Plätze für Kräuter frei :)

Die restlichen Kräuter stehen jetzt erstmal im Frühbeet. Die Grapefruit Minze braucht einen Kübel für die Terrasse, den muss ich erst besorgen oder leeren. Der Wasabi sollte auch in einen Kübel und dann braucht er einen Platz im Halbschatten. Da muss ich erstmal überlegen wo solch ein Platz bei uns im Garten ist und einen Kübel besorgen. Am Bärlauch konnte ich nicht vorbei. Ich habe davon jetzt so viel gelesen... eine Pflanze ist wahrscheinlich ziemlich mau, aber man kann ja noch mehr dazu kaufen. Eigentlich wollte ich ihn unter die Eiche pflanzen, aber dann mähen wir ihn im Frühling nachher mit ab?! Da muss ich also auch nochmal in mich gehen.

Im Frühbeet ist es nun eng, neue Pflanzen kann ich erstmal nicht kaufen. Die neue Stockrose steht dort zurzeit auch und wartet auf ihren Platz im Garten. Nächstes Wochenende! Schade, dass es immer nur gefüllte Stockrosen auf dem Markt gab, ich habe doch gerade erst drei Stück gekauft. Ich war auf der Suche nach offenen Blüten, aber als ich endlich welche fand, waren mir die Preise für die Minipflänzchen einfach zu hoch. Da gucke ich dann lieber nochmal bei Jawoll, da habe ich 1,99 Euro pro Pflanze gezahlt und nicht 3,50 Euro bis 7,50 Euro!

Die schwarze Stockrose hat mich 5,00 Euro gekostet, an der bin ich auch erst vorbei gegangen, dann aber doch nochmal zum Stand zurück, da ich so eine schon ganz lange haben wollte. Und bei den gängigen Preisen fand ich den für diese große Pflanze dann doch okay.

Die schwarze Königskerze - es war die letzte in ihrem Kasten - musste ich unbedingt für's Staudenbeet mitnehmen. Die Gelbe vom letzten Jahr zeigt ja leider keine Anstalten noch einmal auszutreiben, aber in lila/schwarz stelle ich mir die auch wunderschön vor. Ich bin gespannt, ob sie dieses Jahr schon blühen wird.

EDIT 22.04.17: Weit gefehlt :P Die schwarze Königskerze blüht ebenfalls GELB! *hihi*

Und während ich im Staudenbeet kniete fiel mein Blick auf die Tulpen. Die haben ja jetzt Köpfe! Ich freue mich so! Die Zwiebeln hatte ich doch erst im November gesetzt, deshalb sind unsere Tulpen kleine Spätzünder. Ich freue mich schon sehr auf die zartrosa Tulpenblüten *hibbel*.

Eigentlich sollten an unseren Terrassensichtschutz zwischen das Efeu ja wieder Trichterwinden, doch da diese nicht gekeimt sind und Sven schon lange unbedingt lilafarbene Clematis haben wollte, haben wir jetzt zugeschlagen. 4 Pflanzen für 25,00 Euro. Für die weiße Clematis, die wir bereits im Garten haben, hatten wir letztes Jahr 12,90 Euro beim Gärtner bezahlt. Hoffentlich haben die 4 neuen auch so eine gute Qualität. Drei Mal lila für Sven und einmal rosa für mich :)

Sichtschutz vorher - nur Efeu

Sichtschutz nachher mit Clematis. Da wir ja jetzt erstmal wieder stürmischere Tage haben, habe ich je eine Bambusstange als Stütze stehen lassen und diese zusätzlich auch festgebunden, damit keiner der zierlichen Stiele abbricht. Nun bin ich gespannt, ob uns die Clematis am Sichtschutz gefällt und ob sie auch schön blühen werden :) Im Kasten rechts hätten wir noch Platz für eine weitere, aber vielleicht kommt ja doch noch eine Trichterwinde?! Das gute an Clematis ist, dass sie winterhart sind und ich sie nicht jedes Jahr entfernen und neu pflanzen muss. Wie war das mit pflegeleichter Garten? *g*

Kommentare:

Susanne X hat gesagt…

Hallo!

Ja solche "Gartentage" sind schon immer sehenswert. Bei uns sind jedes Jahr im Mai die Gartentage Fürstenfeldbruck. Da freue ich mich das ganze Jahr drauf. Da fällt mir ein, ich hab noch nie Fotos gemacht als ich dort war!
Ich sag zwar immer "ich brauch nix mehr" aber ich finde immer etwas!!

Schöne Sachen hast du gekauft! An den Clematis wirst du sicher viel Freude haben!!

Ich FFB ist erst am 13.05. wieder. Mal sehen was ich da alles mit nach Hause bringe :-)

Liebe Grüße Susanne

gartenimwendland hat gesagt…

Hallo Franzi,

die Idee mit dem Zinkeimer finde ich gut. Gegen Mücken soll übrigens auch Wasserbewegung, also Sprudelstein Sprinbrunnen o.ä., helfen.

Viele Grüße aus dem Wendland
Silke