Sonntag, 4. Oktober 2015

Neue Beetdeko vom Herbstmarkt

Ein paar tolle warme Tage hatten wir hier in der letzten Woche. Gestern war es zwischendurch richtig warm. Das passte sehr gut, denn ich war mit meiner Mum auf dem Herbstmarkt in Trittau. Und ich habe ein paar ganz tolle Dinge für unseren Garten gefunden.

Zum Beispiel diese süßen Pilze. Sie sind aus Metall. Anfangs war ich mir nicht sicher, ob mir blaue Pilze gefallen würden, aber ich hätte es wirklich bereut sie nicht mitgenommen zu haben. Und jetzt liebe ich sie. Sie sind ein total schöner Farbklecks im Staudenbeet! 

Wie ihr seht pflege ich das Beet zurzeit nicht wirklich. Ich habe aufgegeben, das grüne Zeug wächst einfach so schnell nach. Jetzt bleibt es halt da. Und die ersten Herbstblätter liegen auch schon wieder.

Der Beetstecker ist ebenfalls vom Herbstmarkt. Schon ewig habe ich so einen schönen Stecker gesucht und nun habe ich endlich einen. Auch die Farbe gefällt mir sehr!

Außerdem habe ich mir noch die beiden hellblauen Zipfel ausgesucht. Dafür brauche ich jetzt aber erstmal ein paar schöne Äste und dann kommen auch sie mit ins Staudenbeet. Sie sind frostfest, an den Zipfeln werde ich mich also noch länger erfreuen können.

Die Physaliszipfelchen leuchten schön herbstlich im Garten.

Heute bin ich mal auf unsere Hangsicherung gekraxelt und habe ein paar Bilder von oben gemacht. Der Kiesbereich (ca. 60cm) gehört noch mit zu unserem Grundstück, er liegt bis zu 1m höher als das restliche Grundstück. Hier mal ein Blick auf unser Gemüsebeet von oben. Na ja, zurzeit ist es eher ein Kapuzinerkressenbeet *hihi*.

Eigentlich war das der Grund warum ich hinaufgestiegen bin. Auch wenn die Prunkwinden zum Großteil schon verblüht sind, ich musste die Menge der Blüten einfach mal festhalten.

Ein Blick zu unseren Hochbeeten von oben...

... und hier über Hochbeet #1 in Richtung Staudenbeet.

Ernte vom 29.09.2015

Mittlerweile habe ich eine Reihe Möhren komplett geerntet (eine Reihe haben wir noch) und den Salat komplett aus dem Hochbeet entfernt. Es saßen schon wieder komische Viecher auf allen Blättern, die man unter Wasser kaum abbekam. Auf sowas habe ich keine Lust, dann kaufe ich Salat halt zukünftig wieder und fülle meine Beete lieber mit anderen Dingen, die mich nicht deprimieren.

Und noch einmal unser Garten von oben.

Nachdem es mich so gestört hat, dass die Pepronipflanzen alle nach vorn gebogen standen, habe ich sie näher an die Tomaten gerückt und mit an den Tomatentrichtern befestigt. Die Tomatenblätter werden weiterhin immer gelber, es ist halt Herbst und die Saison bald vorbei.

Wir freuen uns weiterhin über jede Peperoni die noch rot wird.

Und ein paar bunte Radieschen konnte ich heute doch noch ernten.

Zum Schluss noch schnell die schöne weiße Chrysantheme auf unserem Pflanztisch.

Keine Kommentare: