Montag, 6. Juli 2015

Salat die Zweite

Trotz Neem haben die Blattläuse im Salat gewonnen. Wir hatten den Salat, die Petersilie, den Thymian, das Möhrenkraut, Gurke, Tomaten, Peperoni, Spitzpaprika und Efeu vor unserem Urlaub eingesprüht. Auch hatten wir noch 6 kleinere Lavendel ins Hochbeet gepflanzt, der Geruch soll ja Läuse auch vertreiben. Hat zum Großteil auch funktioniert, nur nicht beim Salat *hmpf*.

Also habe ich gestern den ganzen Salat entfernt. Da hat mir aber das Herz geblutet! Bye bye Lollo Bionda, Red Salad Bowl, Salad Bowl und Rauke! Mädels, ich hätte da noch Salatsaat und -saatbänder abzugeben! Die Reihe mit dem großen Löwenzahn hatte ich letztens auch entfernt, die Blätter waren furchtbar bitter, da habe ich doch lieber noch einmal Möhren gesät. Und da die Petersilie so dermaßen gewuchert hat, habe ich einen Teil davon weggenommen. Ein bisschen Ordnung muss ja auch im Beet sein...

Ich habe heute Abend grünen Pflücksalat (Eichblattsalat "Smile") und roten Pflücksalat (Lollo rossa "Solmar") gesät, diese Sorten sollen laut Gärtner Pötschke blattlausfrei sein. Drei der Lavendel habe ich jetzt gerade in Reihe gesetzt, als Trennung zwischen Salat und den neu ausgesäten Radieschen dahinter. Dort wo vorher der Red Salad Bowl stand (vor dem Rosmarin) steht nun einer der Blumenkästen. Auf der Terrasse funktioniert das leider nicht so wie ich es mir erhofft hatte und die Pflanzen vergeilen mir alle. Vielleicht klappt es ja zumindest mit den Radieschen doch noch, große Hoffnung habe ich jedoch nicht. Aber zumindest ist da jetzt keine kahle Stelle im Hochbeet! So viel Salat wie vorher säe ich nicht mehr, das essen wir ja nie auf, so schnell wie der nachwächst! Ich hoffe jetzt einfach, dass der neue Salat schnell keimt, wächst und dann bitte keine Probleme mit Blattläusen hat! Sonst weiß ich ehrlich gesagt nicht was ich nächstes Jahr überhaupt im zweiten Hochbeet säen werde :P

Hummeln und Bienen haben wir viele im Garten. Sie lieben die Blüten des Schnittlauchs, die Stauden und vor allem den Klee in unserem Gras. Eigentlich wollte ich das Zeug unbedingt ausstechen, aber warum, wenn es die Hummeln und Bienen erfreut?

Ich habe heute Abend festgestellt, dass auch der Thymian blüht. Wie niedlich!

Und da wachsen doch tatsächlich zwei knubbelige runde gelbe Zucchinis an meiner selbst gezogenen Zucchinipflanze. Die einzig Überlebende aus der eigenen Anzucht und wie wahnsinnig die jetzt bei den Temperaturen gewachsen ist *freu*. Aber auch die gekaufte grüne Zucchini hat einen ordentlichen Satz gemacht, die blüht nur leider noch nicht.

Blühen tun dafür die Prunkwinden und das jeden Tag auf's Neue. Wären die Blüten doch bloß nicht so vergänglich. Nach nur einem halben Tag sind sie alle hin *schnief*. Heute habe ich an der obigen Pflanze 5 Blüten verpasst und auf der Terrasse ganze ACHT - nur von heute. Das finde ich wirklich sehr schade!

Haben wir denn schon Herbst? Nein! Das ist der Blick in unser zweites Hochbeet, welches wir zurzeit ja als Kompost nutzen. Und wer blüht im Kompost? Die Magerite. Eigentlich müsste sie doch schon tot sein, sie bekommt nie Wasser und ich hatte gelesen, dass sie eigentlich ganz viel davon braucht. Tja, manchmal...

Die Hortensie im Staudenbeet zeigt noch ein kleines bisschen pink. Ansonsten sind alle Blüten mittlerweile in diesem Shabby Stil, aber ich finde sie irgendwie doch wunderschön!

So und jetzt noch schnell ein Vorher-Nachher Vergleich der IKEA-Gurke und meines Gemüses:
24.06.2015

05.07.2015

Die Pflanzen haben alle einen Satz gemacht, die mögen die warmen Temperaturen wohl sehr. Ich musste die Töpfe weiter auseinander ziehen, da sich die Gurke schon am "Tomatentrichter" festrankte. Die Gurke hat nun auch fast die Höhe des Tomatenrankstabs erreicht. Wo will die denn noch hin? Die Tomaten blühen jetzt fleißig, mal sehen wann es damit losgeht und wie groß die noch werden. Die sollen ja bis zu 2m hoch wachsen. Dann brauche ich noch neue Rankhilfen! Meine selbstgezogenen Peperoni und Spitzpaprika bekamen gerade am Wochenende neue Rankstäbe und machen der gekauften Chili (vorne links) größentechnisch mittlerweile Konkurrenz. Alle Pflanzen blühen fleißig und ich bin wirklich schon sehr auf die ersten Früchte gespannt. Die erste Gurke habe ich gestern Abend geerntet und hoffe natürlich auf weitere :)

Keine Kommentare: