Mittwoch, 3. Juni 2015

Von Blumen, Gemüse und Kräutern

Seit Sonntag haben wir nun auch ein Staudenbeet im Garten. Nachdem wir am Samstag all die schönen Pflanzen gekauft hatten, mussten wir am Sonntag einfach loslegen.

Wir haben kurzerhand das Rosen ähhh Blumenbeet vergrößert und zwar um ein Vielfaches, so dass alle Stauden darin ihren Platz fanden.

Da wir am Sonntag zu wenig Pflanzenerde hatten, mussten wir gestern erstmal noch welche nachkaufen. Diese habe ich heute Abend im Beet verteilt. Schon morgen wird es leider wieder voll Blätter und Eschensamen sein, deshalb musste ich das heute schnell festhalten! Eigentlich wollte ich nie Blumenbeete, weil man ständig Arbeit damit hat, aber ohne geht es jetzt doch nicht :P

Schon gar nicht, wenn man mit so einem Anblick belohnt wird! Seit zwei Tagen blüht meine Clematis endlich. Sooo schön!

Und endlich durfte ich auch rosa Blümchen kaufen. Ich habe dafür wirklich viele Diskussionen führen müssen, weil Sven auf keinen Fall rosa im Garten wollte. Dabei sieht es doch so schön aus!

Meine langen Stiefmütterchen.

Was zurzeit so gar nicht mehr möchte ist das Mageritenstämmchen. Es verblühen immer mehr Blüten, aber es kommen kaum neue nach. Ich habe auch das Gefühl, dass das Grün immer weniger wird *schnief*.

Am 01. Juni haben wir die ersten Radieschen aus unserem Hochbeet geerntet. Lecker!

Apropos Hochbeet, hier gibt's mal neue Bilder von heute. Ich hatte ja bereits erwähnt, dass es hier "Esche regnet". Überall liegen diese grünen Dinger und es hängen noch soooo viele davon im Baum. Mittlerweile habe ich mich aber damit abgefunden, dass unsere Beete so grün aussehen. Ich nehme die Dinger regelmäßig zur Seite, manchmal auch raus, aber am nächsten Tag ist wieder alles voll. Die Kräuter hatten wir alle in Töpfen gekauft, bis auf die Petersilie hier in der Mitte, die wächst ja jetzt endlich. Nach dem 2. erfolglosen Schnittlauch-Aussaat-Versuch habe ich gestern einfach einen Topf Bio-Schnittlauch mitgenommen, ich hatte keine Lust mehr zu warten. 

Hier liegt schon die Radieschenernte von heute Abend für's Abendbrot bereit und die nachgesäten Radieschen keimen auch schon. Ich bin gespannt, ob die neue Salatsaat aufgeht. Eine neue Reihe kann man im Beet (aber nicht auf dem Foto) schon erkennen. Ein bisschen Salat haben wir auch schon (vor den fertigen Radieschen). Mal sehen, wann wir die ersten Blätter ernten werden. Wenn es weiterhin warm bleibt, dann tut sich im Hochbeet bestimmt noch einiges.

Im Gemüsebeet habe ich leider den Hokkaido und auch die Gurkenpflanze verloren. Ich weiß wirklich nicht was mit dem Beet nicht stimmt. Wenigstens scheint es der gekauften und auch meiner letzten überlebenden Zucchini in dem Beet zu gefallen. Auch die Erdbeere hält sich wacker. Die Prunkwinde sieht furchtbar aus und weder die Erbsen noch die Kapuzinerkresse sind bisher gekeimt. Als Farbklecks und anstatt des Hokkaidos habe ich meinen neuen Mohn mit ins Gemüsebeet gesetzt. Was ich anstatt der Gurke pflanze weiß ich noch nicht. Außerdem hatte ich mich ja so gefreut, dass in Hochbeet 2 auf dem Kompost einer der Kürbisse wuchs. Die Betonung liegt auf wuchs, denn der ist nach dem Regen am Samstag leider jetzt doch hin. Nun habe ich dieses Jahr gar keine Kürbisse. Vielleicht nächstes Jahr wieder!

So und jetzt muss ich noch Frust ablassen! Da war doch eine Bekannte so lieb und hat mich vor zwei Wochen für den OBI Frühlingsgruß nominiert und was passiert? Der Umschlag geht in der Post verloren *schnief*. Dabei hatte ich mich schon so auf die Saattütchen gefreut! Na ja, bei Nettigkeiten habe ich wohl einfach kein Glück. Ich habe nämlich bis heute meine versprochene Nettigkeit von der damaligen Aktion nicht erhalten und mittlerweile gibt es den Blog nicht einmal mehr. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich die Tickets für das Gartenfestival gewonnen und auch erhalten habe :)

EDIT: 04.06.15: HA! Die Post hat mich erhört oder hatte Erbarmen mit mir - HEUTE kam nun doch noch der OBI Frühlingsgruß bei mir an :)

1 Kommentar:

Nadine Buhl hat gesagt…

Das ist ja seltsam, ich hoffe, daß bald wieder was bei euch im Beet wächst.

Was die Margerite angeht mußt du immer das verbühte abschneiden oder abknipfen, das regt neues Wachstum an. Die machen halt leider ein wenig Arbeit.

Und vielleicht wäre wegen der Eschesamen ein Tipp, daß du über das Beet ein kleines Netz spannst, das kannst du ja ausreichend hoch setzen, dann bleiben die Samen weitesgehend im Netz hängen und du brauchst es nur alle paar Tage mal ausschütteln.

Knuffels, Nadine