Montag, 25. Mai 2015

Gemüseerfolge und -misserfolge

In der letzten Zeit gab es alle Updates zum Gemüse auf unserem Bautagebuch, aber heute will ich mich auch hier mal wieder blicken lassen. Eigentlich mag ich gar nicht schreiben, hatten wir doch wirklich nicht so viel Glück mit unseren selbst gezogenen Kürbis- und Zucchinipflanzen *schnief*. Aber auch das gehört dazu, also los!

Himmelfahrt hat Sven das das zweite Hochbeet fertig gemauert und ich habe alle restlichen Fugen verschlossen. Endlich fertig!

Am 16. Mai haben wir das alte Kürbisbeet verlängert bzw. verdoppelt. Wir hatten sogar noch genügend grünen Schneckenzaun vom letzten Jahr über. Nicht wunderschön, aber wir hatten einfach zu viele Gemüsepflanzen und wussten nicht wohin damit. Und solange wir den Platz dahinten noch für ein so langes Beet nutzen können?! Irgendwann soll in die Ecke noch ein Gerätehäuschen, dann wird das Beet wieder verkleinert und ich denke für Blumen genutzt. Unser zweites Hochbeet dient uns dieses Jahr noch als Kompost für Rasenschnitt und wird erst im nächsten Jahr für Gemüse genutzt. 

Am 17. Mai haben wir alles ausgepflanzt. 3x Zucchini und 4x Kürbis ins Kürbisbeet. Leider sind schon beim Einpflanzen drei Pflanzen abgebrochen, die haben wir entsorgt. Und von den 7 im Beet waren auch 3 angeknackst. Ich habe wohl kein Händchen für die Anzucht von Gemüse...

Die Tomaten und eine Peperoni kamen in Töpfe auf die Terrasse. Die neu gekaufte Pfefferminze durfte ebenfalls in einen Topf ziehen. Für's Hochbeet hatten wir uns zwischenzeitlich noch Rosmarin, Schnittknoblauch und Liebstöckel gekauft.

Am 22. Mai waren im Kürbisbeet bis auf zwei Pflanzen alle eingegangen, obwohl sie regelmäßig gewässert wurden. Ein Kürbis ist abgebrochen, entweder durch Wind oder vielleicht ist auch der Nachbarskater darauf gesprungen, es waren Pfotenabdrücke im Beet zu sehen. Lediglich die gelbe runde Zucchini und ein Hokkaido zeigten noch halbwegs Lebenszeichen. 

Zudem "regnet" es hier seit Wochen Esche. Wir haben im Garten eine sehr große Esche und die verteilt nun schon zum zweiten Mal ihre Samen in unserem und den Nachbarsgärten sowie all unseren Beeten *hmpf*. Überall liegen diese grünen Dinger... aber die Esche war schon vor uns hier! Also müssen wir da jetzt durch, auch wenn es wirklich nervig ist!

Gestern haben wir im Hochbeet klar schiff gemacht, auch hier liegen überall die Eschensamen verstreut. Mochito Minze (im Topf eingepflanzt) und Thymian kamen gestern noch hinzu. Die Petersilie sprießt schon gut, der Schnittlauch überhaupt nicht. Ich ärgere mich immer, wenn ich teuere Saat kaufe, die überhaupt nicht funktioniert. Das habe ich dieses Jahr schon mehrfach erlebt! Wir haben also noch einmal nachgesät, vielleicht klappt es ja jetzt?! Außerdem haben wir an den leeren Stellen noch einmal Möhren, Lauchzwiebeln, Löwenzahn, Radieschen und Salat ausgesät. Der Salat klappt leider auch nicht so wie er soll, aber das waren Saatbänder von Tchibo und die liegen hier schon eine Weile, da erwarte ich auch nicht sooo viel ;) Lediglich der Salad Bowl Eichblattsalat aus der Bunten Salatmischung keimt. Der Red Salad Bowl will gar nicht und der Pflücksalat Lollo Bionda kam nur an einigen Stellen. Hier haben wir also zwischen- und nachgesät, nicht ganz so tief, und hoffen, dass es dieses Mal klappt! Aller Anfang ist schwer :P

Die Prunkwinden durften gestern dann auch endlich raus. Das vorige Wochenende war einfach zu windig dafür. Aber gestern war es soweit und noch sieht alles gut aus. 5 haben wir zwischen die Efeupflanzen in die Rankkästen gesetzt...

... die Größte kam ins ehemalige Rosenbeet. Die Kletterrose hat es ja leider nicht geschafft, also kam die gestern raus und das Beet wurde neu angeordnet. Nun wachsen die drei Lavendel im Vordergrund, links das Vergissmeinnicht und rechts die beiden Zauberglöckchen. Die weißen Krokusse und der Märzbecher mussten das Beet verlassen, für die suche ich jetzt einen neuen Standort, wo sie nächstes Jahr hoffentlich wiederkommen.

Die Beetplanung ist mittlerweile auch abgeschlossen und sobald ich Zeit und Lust habe, entferne ich das Gras und grabe die Steine ein. Diese sind noch vom Haus- und Hochbeetbau übrig geblieben. Und wir haben jetzt auch wieder einen Flieder! Damals stand hier ein großer wilder Fliederstrauch, der jedoch leider während der Bauphase der Suche nach dem Abwasseranschluss zum Opfer fiel. Der neue Flieder müsste ein weißer sein, den haben wir geschenkt bekommen.

Nachdem gestern die Trichterwinden an ihrem neuen Platz waren, ging es mit dem Kürbisbeet, welches ab sofort Gemüsebeet heißt, weiter. Wir hatten uns zwischenzeitlich eine weitere Zucchinipflanze im Baumarkt gekauft und von meinen Eltern bekamen wir noch eine Erdbeer- und eine Gurkenpflanze geschenkt. Da das Beet ja nun aber 5,50 m breit ist, hatten wir noch Platz über! Also haben wir uns entschieden doch Zuckererbsen zu säen. Die Saat hatte ich mitbestellt, aber letztendlich hatten wir gar keinen Platz für. Jetzt aber!

Erdbeere, Peperoni oder Spitzpaprika (ich Horst habe die Schilder aus zwei Pflanzen für eine Fotosession herausgezogen und dabei nicht gesehen, dass es verschiedene Pflanzen waren *ts*) und die evtl. überlebende gelbe runde Zucchini haben es sich links im Beet gemütlich gemacht.

In der Mitte die neu gekaufte grüne Zucchini und die kleine Gurkenpflanze...

... vor den Erbsen die letzte Prunkwinde, die noch über war, hinter dem Rankgebilde hat Sven Kapuzinerkresse gesät und dahinter steht der halbtote Hokkaido. Ob er es schafft weiß ich wirklich nicht, aber zur Not kaufen wir für die Ecke Ersatz.

Ich brauchte für heute noch eine DIY Anleitung und da kamen mir kleine Beetstecker in den Sinn. Also haben die Tomaten in den Töpfen auf der Terrasse sowie die Erdbeere, die Erbsen und der Kürbis nun so ein Schildchen neben sich im Gemüsebeet stehen.

Heute bekam ich außerdem eine Gewinnmitteilung. Ich habe zwei Tickets für die Gartentage Thedinghausen am nächsten Wochenende gewonnen *freu*. Damit hatte ich ja so gar nicht gerechnet! Da ich ein Gartenneuling bin, passt es doch, dass diese Veranstaltung dieses Jahr das erste Mal stattfindet. Vielleicht bekomme ich da ja endlich ein paar schöne Beetstecker?! Das wird bestimmt ein schöner Ausflug. Ich werde auf jeden Fall davon berichten!

Keine Kommentare: